head image

Die patentierte Lamellenlauffläche

WOODWAY’s Lamellenlauffläche absorbiert durch den aufvulkanisierten Gummibelag optimal, die sich negativ-auswirkende Auftrittsenergie direkt am Ort der Entstehung und bietet dem Patienten damit ein höchstkomfortables Trainingserlebnis. Mit einer Shorehärte von 43 bis 47 bieten die Lamellen eine Dämpfung der schädlichen Belastung auf Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen von bis zu 90%.

Das Kugellagertransportsystem

Der ruck- und schlupffreie Antrieb macht gleichmäßige und höchstakkurate Geschwindigkeiten ohne Durchrutschen des Bandes möglich. Anders als herkömmliche Laufbänder nutzt WOODWAY ein spezielles Kugellagertransportsystem und ein zahnriemengeführtes  Antriebssystem. Das Ergebnis ist eine stufenlose Beschleunigung und die laufruhigsten und einheitlichsten Geschwindigkeitsbereiche, die es auf dem Markt gibt.

Der fast reibungsfreie Antrieb resultiert in weniger Reparaturen und selteneren Stillstandzeiten, als der Antrieb von konventionellen Laufbändern. WOODWAY’s einzigartiges Transportsystem benötigt keine Schmierung oder Nachspannung und hat eine durchschnittliche Laufzeit von über 240.000 Kilometern ohne die Notwendigkeit größerer Reparaturen.
 

Die Barrengeländer

Die Barrengeländer sorgen für Stabilität und Sicherheit des Patienten. Zusätzlich zu den Geländern ist jedes WOODWAY Laufband mit einem magnetischen Sicherheitsband und einem beweglichen Not-Aus ausgestattet.

Das WOODWAY Benutzermenü stellt eine genaue Geschwindigkeitsmessung und die exakte Reproduzierbarkeit und damit Vergleichbarkeit von Tests sicher.
 

  • Leicht zu handhabende LCD Touch Screen Bedienung mit Menüführung
  • Bequeme ferngesteuerte Geschwindigkeits-, Stop- und Steigungskontrolle für den Therapeuten  
  • Vorprogrammierte medizinische Testzyklen (z.B. Conconi, Cooper, Bruce…)
  • Automatische Herzfrequenzmessung
  • 18 vorprogrammierte Festprogramme
  • 200 individuelle Programme speicherbar
  • Genaue Anzeige von Geschwindigkeit, Distanz, Steigung, Puls, Zeit und Kalorienverbrauch